Einfach schneiden – Top Videobearbeitungsprogramme für deine Onlinekurse

von Sep 27, 2020apprex Blog für eigene Onlinekurse und Mitgliederbereich0 Kommentare

Online Kurs Software
🕑 Lesezeit: 7 Minuten

In meinem letzten Artikel habe ich dir viel über deinen ersten technischen Grundstock erzählt, den du benötigst um qualitativ hochwertige Videos für deine Onlinekurse zu erstellen. Ich habe mich auf die Technik konzentriert, die dir wirklich einen Mehrwert bringt. Du schonst deinen Geldbeutel und kannst dein Wissen dennoch hochwertig deiner online Zielgruppe zur Verfügung stellen. Wenn du die Inhalte meines letzten Artikels noch einmal kurz auffrischen möchtest, dann klicke hier: Das richtige Technik Equipment für deine eigenen Onlinekurse und Videos

In diesem Artikel möchte ich dir ein paar Tipps für deine zukünftige Videobearbeitungssoftware an die Hand geben. Du sollst dadurch das Videoschnittprogramm finden, das dich perfekt unterstützt. Deine Videos für deine Onlinekurse lassen sich einfach bearbeiten und optimal schneiden. Sicherlich wirst auch du dich schon mit der Frage beschäftigt haben, welches Videobearbeitungsprogramm für dich und deine Bedürfnisse das beste ist. 

Nachfolgend werde ich dir eine Auswahl an hochwertigen Schnittprogrammen vorstellen –  für Anfänger und für Fortgeschrittene / Profis. 

 

Nur was teuer ist, ist gut?

 

Du wirst relativ schnell feststellen ob sich deine Ansprüche über die Zeit verändern und dein Video Editor der ersten Stunde vielleicht nicht mehr ausreicht. Auch hier, wie bei der Technik für Onlinekurse, ist nicht das Teuerste das beste. Es kommt immer auf den Einsatzzweck an. Auch deine Erfahrung und dein technisches Verständnis spielen eine Rolle. Und zu guter Letzt sollte in die Entscheidung für ein Schnittprogramm auch deine dir zur Verfügung stehende Zeit einfließen. Videobearbeitungsprogramme die Videoschnitt auf hohem Niveau bieten, sind mittlerweile auch schon kostenlos erhältlich.

 

Was du beim Erstellen und Schneiden deiner Videos beachten solltest

 

Auf die Perspektive kommt es an

Achte beim Erstellen deiner Videos darauf, dass du den richtigen Ausschnitt wählst. Vielleicht nimmst du dir hier noch einen Freund dazu, der mit dir gemeinsam die Kamera und Perspektive einstellt. Zu nah wirkt auf Dauer sehr aufdringlich. Zu weit weg wirkt zu distanziert. Finde die richtige Balance. Deine Kunden werden es dir danken und dir gerne zusehen. Als Inspiration kannst du dir einfach ein paar Videos von bekannten YouTubern ansehen. Achte dabei auf YouTuber mit vielen Likes. 

Erstelle genug Videomaterial

Nimm genug Videomaterial auf. So hast du später genügend Schnittmaterial zur Verfügung. Hier solltest du schon bei der Konzeptionierung deiner Online-Kurs Reihe frühzeitig daran denken. Und nicht erst wenn du das Video bereits drehst. So kannst du ganz leicht dein Video auflockern. Monotone Parts kannst du schnell austauschen. Indem du zum Beispiel eine Nahaufnahme eines bestimmten Objektes einfügst. 

Überprüfe den Inhalt

Entferne aus der Timeline alle Teile des Videos in denen du dich versprochen hast. Genauso solltest du überprüfen ob Inhalte wirklich relevant und von Bedeutung sind. Die restlichen Video-Schnipsel fügst du in deiner gewünschten Reihenfolge aneinander. 

Finde den richtigen Übergang

Achte darauf, dass du es bei den Übergängen nicht übertreibst. Dabei sollte auf Kitsch gänzlich verzichtet werden. Bediene dich den einfachen Cuts ohne irgendwelchen SchnickSchnack oder benutze die “einfache weiche Blende”. 

Sei sparsam mit Musik

Gleich verhält es sich mit Musik und Texten. Auch hier solltest du auf: “Weniger ist Mehr” achten. Musik sollte nicht zu laut und aufdringlich sein. Deine Kunden müssen dich noch verstehen und dir gedanklich folgen können. 

So wirkst du zeitlos und stellst dein Wissen deiner Zielgruppe professionell auf deiner eigenen Online-Kurs Plattform zur Verfügung. Hast du dich denn schon für eine Plattform entschieden, auf der du deine Onlinekurse erfolgversprechend platzieren möchtest? 

 

Die richtige Kursplattform

Falls du dir dazu auch noch keine Gedanken gemacht haben solltest, schiebe es nicht zu weit nach hinten. Die Entscheidung für deine eigene Onlinekurs Software sollte mit die Erste sein. Sogar noch VOR der Erstellung deiner ersten Videos. Mit apprex und deinem eigenen Mitgliederbereich kannst du schon im Voraus deine Webseite oder Landingpage erstellen. Diese kannst du parallel für dich arbeiten lassen. Wie das funktionieren soll? Google bringt dich durch die Onpage Integration deiner Landingpage oder eigenen Webseite, SEO technisch immer weiter nach Vorne. Richtung erste Google-Seite. Nur so gelingt es dir am Ende auch, deine online Zielgruppe für dich zu gewinnen. Möchtest du direkt mehr erfahren, wie dir die erfolgreiche Vermarktung gelingen kann und du mehr Umsatz erzielst? Dann findest du hier jede Menge hilfreiche Informationen: Mit diesen Tipps gelingt es dir deine Online-Kurse erfolgreich zu vermarkten und zu verkaufen

 

Welche Schnittprogramme dir für deine Videos weiterhelfen

 

 

Wie du dir bereits denken kannst verhält es sich bei dem Angebot an Schnittprogrammen ähnlich wie bei der Technik für deine Videokurse. Die Auswahl an Videobearbeitungsprogrammen ist enorm. Wenn nicht sogar undurchschaubar. Es gibt einfache, kostenlose und frei Verfügbare Software bis hin zur kostenpflichtigen Software für Profis. Wie oben kurz erwähnt hängt die Auswahl von vielen Dingen ab. Welches Betriebssystem verwendest du? Wie sind deine bisherigen Erfahrungen? Und welche Anforderungen hast du an dein persönliches Schnittprogramm? Meine Auflistung hat keine priorisierte Reihenfolge und das erste Programm steht auch nicht für das Beste. 

 

Videobearbeitung für Anfänger

Diese Video Schnittprogramme eignen sich besonders gut für Anfänger und machen Lust auf mehr. Sie sind der perfekte Einstieg in die Videobearbeitung für deine Online-Kurs Videos. Fortgeschrittene oder Profis stoßen mit diesen beiden Programme aber dann doch schnell an ihre Grenzen. 

 

Windows Movie Maker – kostenlos 

Der Klassiker unter den kostenlosen Schnittprogrammen. Du kannst damit recht einfach Übergänge zwischen einzelner Videosequenzen einfügen. Du kannst ganz simpel Videos schneiden, bearbeiten und Effekte hinzufügen. Um ein paar Beispiele zu nennen, Spiegelungen, Schwarz-Weiß-Effekte, Plakat Effekte…Die Exportfunktion zum Beispiel zu YouTube oder anderen Plattformen klappt einwandfrei. Leider stößt der Windows Movie Maker aber schnell an seine Grenzen. Gerade bei größeren Videodateien. Seit 2012 wird es nicht mehr weiterentwickelt, entsprechend werden keine Updates mehr ausgeliefert. Des Weiteren ist es auf den Geräten nicht mehr vorinstalliert. Hier musst du also selbst noch aktiv werden. 

 

Apple iMovie – für MAc iOS und macOS – kostenlos

Bei iMovie handelt es sich um die Alternative zu Windows Movie Maker. Hier liegt der Vorteil darin, dass es auf den jeweiligen Produkten von Apple schon vorinstalliert ist. Die Bedienung ist relativ einfach und übersichtlich gehalten. Dir werden viele verschiedene Vorlagen kostenlos zur Verfügung gestellt. Vorlagen für Trailer, Themes mit Titeln und diverse Übergänge und Musik. Auch Videofilter, Videoeffekte oder Soundtracks. Wenn du Lust hast auch unterwegs an deinen Videos zu feilen, steht dir bei der Bearbeitung am iPhone oder iPad nichts im Wege. 4K Formate werden auch unterstützt. Da verwackelte Bildaufnahmen hervorragend stabilisiert werden können, ist dies ein gutes Tool für den nachträglichen Schnitt. 

 

Adobe Premiere Elements – kostenpflichtig 

In puncto Qualität und Funktionsumfang gehst du hier keine Kompromisse ein. Es bietet einfach und verständliche Funktionen und ist wohl eines der bekanntesten Schnittprogramme derzeit am Markt. Du erstellst ohne große Probleme kurze Clips, dynamische Diashows oder kleine Videos. Unterstützt wirst du mithilfe einer automatisierten Videobearbeitung. Die integrierten Automatismen nehmen dir viel Arbeit ab. Dir stehen viele verschiedene Vorlagen für Farbkorrektur, Videoschnitt und Soundtracks zur Verfügung. Der Einstieg wird dir durch Tutorials erleichtert. 4K Formate werden auch unterstützt. Das Videobearbeitungsprogramm kannst du am PC als auch am Mac installieren. Adobe Premiere Elements gibt es zu einem einmaligen Betrag. Du musst kein Abo abschließen. 

 

Schnittprogramme für Fortgeschrittene und Profis

Kennst du dich schon etwas mit Videoschnitt aus? Dann wirst du mit folgenden Programmen gut zurecht kommen. Und das ohne stundenlanges Anleitungen lesen. 

 

DaVinci Resolve – kostenlos 

Wenn du bereits mit Adobe Premiere gearbeitet hast, wirst du dich hier schnell wiederfinden. Die dortigen Tutorials kann ich dir aber ans Herz legen. Die  Menüführung ist nicht unbedingt selbsterklärend. DaVinci Resolve behandelt die Themen um Videoschnitt und nachträgliche Bildbearbeitung getrennt voneinander. Die Software ist bekannt für ihre raffinierten Farbkorrekturen. Das Schnittprogramm unterstützt auch 4K Formate. DaVinci Resolver kannst du am PC als auch am Mac installieren. 

 

Adobe Premiere Pro bzw. CC – kostenpflichtig 

Dieses Tool ist schon sehr komplex und auf keinen Fall intuitiv oder selbsterklärend. Falls du dich als Neuling hier schon heranwagen möchtest. Solltest du dich vorher unbedingt einarbeiten und mit Tutorials oder Anleitungen auseinander setzen. 

Dieses Schnittprogramm ist wirklich ein Profi-Videobearbeitungsprogramm und erfüllt nahezu alle Ansprüche an moderne und vollumfängliche Videobearbeitung. Diese Software ist ein starkes Tool für Animationen oder Special Effects. Oder für Farbkorrekturen und zum Farbabgleich. Es verfügt über ein nutzerfreundliches Layout. Du wirst dabei unterstützt das passende Videoformat zeitsparend und unkompliziert zu rendern. Du kannst über die Cloud-Server Lösung mit Freunden oder Kollegen schnell und einfach Daten austauschen. Diese Funktion ermöglicht es dir, gemeinsam mit mehreren Personen an einem Video oder Projekt zu arbeiten. Adobe Premiere Pro ist nur als monatliches Abo erhältlich. Über die Creative-Cloud kannst du je nach Abo weitere Tools zur Videobearbeitung hinzufügen. Adobe kannst du am PC als auch am Mac installieren. Es ist das Tool, das unter YouTubern am meisten verbreitet ist. 

 

Videoschnitt mit dem Smartphone

Auch mit dem Smartphone werden dir unterschiedliche Tools an die Hand gegeben. So kannst du auch ganz entspannt unterwegs weiter deine Videos bearbeiten und schneiden. Auch hier lassen sich Effekte oder Übergänge hinzufügen. 

Video-Editoren Android

  • YouCut – ist eine der wenigen kostenlosen Ausnahmen, die das Video nicht mit einem Wasserzeichen versehen. Du kannst deine Videos schneiden, mit anderen Bildaufnahmen verbinden. Die App verfügt auch über verschiedene Effekte
  • Quik – Viele Automatismen unterstützen dich beim Schneiden und Erstellen deiner Videos. Features wie Effekte, Übergänge oder Musik stehen zur Auswahl. Quik ist von GoPro. 

Video-Editoren iOS

  • Quik – Viele Automatismen unterstützen dich beim Schneiden und Erstellen deiner Videos. Features wie Effekte, Übergänge oder Musik stehen zur Auswahl. Quik ist von GoPro. 
  • Apples iMovie – wie oben schon erwähnt ist es auf allen iOS Geräten verfügbar. So auch für das Smartphone. Hast du schon Videos in Bearbeitung, kannst du sie ganz einfach von Gerät zu Gerät verschieben. Fertige Videos können ganz einfach exportiert werden. Du erhältst Vorlagen für Trailer, Themes mit Titeln und diverse Übergänge und Musik. 

 

Fazit

Wie schon kurz erwähnt sind bei deiner Wahl deines Video Schnittprogramms ein paar Dinge entscheidend. Dabei ist von besonderer Bedeutung: deine Erfahrung mit bisherigen Schnittprogrammen und in welchem Genre sich dein Wissen und deine Onlinekurse einkategorisieren lassen. 

Gerade am Anfang wirst du einige Programme ausprobieren, bis du dich wirklich festlegen kannst. Dabei wirst du dich sicherlich über die Zeit verändern und auch deine Erfahrung wächst mit der Zeit. Daher ist es ratsam sich erst einmal den einfacheren Schnittprogrammen zu nähern. So bekommst du ein Gefühl dafür, was dich erwartet. Und wie oben schon dargestellt, reicht das Repertoire an Möglichkeiten und Funktionen locker für die Bearbeitung deiner Onlinekurs Videos. 

Ich empfehle dir als Anfänger iMovie oder Windwos Movie Maker. Hast du dich herangetastet und mit den Funktionen vertraut gemacht kannst du auf Adobe Premiere Pro oder DaVinci Resolve umsteigen. Erfahrene mit hohen Ansprüchen können direkt mit Adobe Premium Pro / CC durchstarten. Damit einer flüssigen Videobearbeitung nichts im Wege steht, bedarf es guter Grafikkarten und ausreichend Arbeitsspeicher. Dies ist besonders relevant bei Schnittprogrammen wie Adobe Premium Pro + CC und DaVinci Resolve.

Setze die hier vorgestellten neuen Impulse doch gleich in die Tat um und baue auf die richtige Plattform. Mit apprex steht dir dabei ein starker Partner an der Seite. Der dich bei der erfolgreichen Vermarktung und dem Verkauf deiner Online Kurse optimal unterstützt. Überzeuge dich selbst in dem du dich hier anmeldest und apprex 30 Tage kostenlos ausprobieren kannst.

Wenn Du jetzt wissen möchtest, wie Du mit diesen Tipps gute Videos aufnimmst und deinen ersten Videokurs erstellen kannst. Dann abonniere unseren YouTube Kanal  und hol’ Dir zusätzlich unseren kostenlosen apprex Business Newsletter.

Herzliche Grüße, Andreas Pabst

Gründer von apprex

 

Jetzt testen

Du kannst die volle Funktionsvielfalt von apprex für 30 Tage kostenfrei testen.

Folge uns für mehr Business Tipps
;

5 Tipps für eigene Onlinekurse - Checkliste

Hol Dir unsere fünf Tipps für einen erfolgreichen Onlinekurs und wie Du am besten mit der Produktion beginnst

Du willst noch mehr?

Abonniere unseren kostenfreien, regelmäßigen Newsletter rund um die Themen eigene Onlinekurse, Podcast Erstellung, Onlinebusiness und vieles mehr – und das ganze komplett kostenfrei. Für immer!








    Weitere Business Tipps im Blog

    Wir schreiben in regelmäßigen Abständen über Business Themen die Dich wirklich weiterbringen. Zudem findest Du auf unserem YouTube Kanal in festen Abständen die besten Tipps für Dein Online Business
    Geschrieben von Andreas Pabst

    Geschrieben von Andreas Pabst

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    🚀 Kostenloser Test 🚀: Bist Du bereit für deinen eigenen Onlinekurs?

    Du willst es Doch auch

    Wir unterstützen Dich! Ob bei Onlinekursen, deinem Mitgliederbereich oder Podcasterstellung. Abonniere unseren apprex Business Blog. Kein Spam. Versprochen. 

    Trag dich für regelmäßige Emails ein und freu dich endlich wieder über Post!


    You have Successfully Subscribed!