Online Kurse anbieten – Welche Online Kurs Plattform die Richtige für dich ist!

von Okt 3, 2020apprex Blog für eigene Onlinekurse und Mitgliederbereich0 Kommentare

Online Kurs Software
🕑 Lesezeit: 6 Minuten

Du hast dich entschieden und möchtest dein Expertenwissen online anbieten? Und du suchst nach einer passenden Kursplattform für deine Online Kurse? Zuallererst möchte ich dir an der Stelle gratulieren. Deine Entscheidung Onlinekurse zu erstellen ist die Richtige. 

Warum? Ganz einfach. Hast du deine Kurse online erst einmal erstellt und auf einer Plattform hochgeladen, dann steht dieses Wissen rund um die Uhr deiner Zielgruppe zur Verfügung. Dein Vorteil: Du baust dir damit eine stabile und regelmäßige Einkommensquelle auf. Deine Kunden können dieses Wissen unabhängig von dir abrufen. Lernen ist nun zu jederzeit möglich und das von überall auf der Welt. Währenddessen überarbeitest du entweder vorhandene Kurse oder baust dein Wissen mit weiteren Onlinekursen aus. Ergänze sie um weitere digitale Produkte wie eBooks, Checklisten, Tutorials. Auch ein eigener Blog oder ein Podcast helfen dir auf dem Weg zu mehr Unabhängigkeit und Reichweite.

 

Was dir nun noch fehlt, ist eine zuverlässige Onlinekurs Plattform 📺

 

Bei der Wahl deines zukünftigen Anbieters solltest du wirklich sorgsam vorgehen. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Onlinekurs Plattform solltest du genau unter die Lupe nehmen. Du möchtest neben der Wahl der richtigen Onlinekurs Plattform noch erfahren wie du deine Onlinekurse selbständig planen und gewinnbringend erstellen kannst? Dann sieh doch auch diesen Artikel an: Auf dem Weg zu deinem erfolgreichen Online-Kurs – in 5 Lektionen.

Aber was sind nun die Vor- und Nachteile deiner eigenen Onlinekurs Plattform? Es existiert bereits eine Vielzahl an Anbietern im Markt. Worauf musst du achten? Was darf dir auf keinen Fall entgehen?

In diesem Artikel möchte ich dir erklären inwiefern sich die einzelnen Kurs Plattformen unterscheiden können, warum du lieber auf einen Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum zurückgreifen solltest und auf was es sonst noch ankommt. Dabei ist es erst einmal wichtig zu verstehen, was die richtige Onlinekurs Plattform überhaupt können muss. Damit du deine Onlinekurse erfolgreich anbieten und vermarkten kannst.  

 

Online Kurse anbieten – Worauf du nicht verzichten solltest

 

Zahlungsanbieter

Da es dein Ziel ist, dir ein langfristiges und wiederkehrendes Einkommen aufzubauen ist ein zuverlässiges Bezahlsystem bzw. Zahlungsanbieter ein absolutes Muss.

Beim “Reseller”-Modell schließt dein Kunde mit dem Zahlungsanbieter den Vertrag ab. Nicht direkt mit dir. Für dich bedeutet das, dass du dich nicht um die Rechnungserstellung kümmern musst. Diesen Vorteil lässt sich der Zahlungsanbieter bezahlen. Beim Auszahlen des Umsatzes an dich, behält dieser eine Gebühr ein. Diese ist abhängig vom Umsatz und liegt meist so um die 5-8%. 

Womöglich hast du dich selbst schon über Google informiert. Dabei ist dir sicherlich Digistore24 begegnet. Das ist die bekannteste Online-Kurs Plattform weltweit. Was du zu Digistore24 wissen musst: 

Diese Plattform ist wie schon erwähnt weltweit vertreten. Sie ist sehr beliebt und zuverlässig. Gerade was Aktualisierungen und Problemlösungen angeht, sind sie sehr schnell. Beachte bitte, dass es sicher hier um einen reinen Zahlungsanbieter handelt. Du benötigst also einen weiteren Online Kurs Anbieter auf dem du deine Kursinhalte anbieten und deinen eigenen Mitgliederbereich erstellen kannst. 

Möchtest du nicht mit einem Zahlungsanbieter zusammenarbeiten, steht es dir steht natürlich auch offen im eigenen Namen zu verkaufen. Es bleibt dann natürlich auch der ganze Buchhaltungsaufwand bei dir und du musst dich unter Umständen auch um die Rechnungsstellung selbst kümmern. Mein Tipp: SevDesk Buchhaltungssoftware*. Wenn du nämlich viele Kurse, Abos oder Preispakete anbietest ist gerade die Rechnungserstellung kein zu unterschätzender Aufwand! 

 

Eigene Webseite oder Landingpage

Damit dich deine Kunden überhaupt finden brauchst du eine eigene Webseite. Hast du sie bereits? Dann erstelle dir eine Landingpage oder Startseite auf der du deine Kurse anbieten kannst. Diese kann ganz einfach in deine vorhandene Webseite integriert werden. 

 

Tools für erfolgreiches Online Marketing

Ein wichtiger Bestandteil sind Tools für erfolgreiches Online Marketing. Neben der Landingpage ist ein integriertes Newsletter System zwingend notwendig. So verpasst keiner deiner Mitglieder wichtige Informationen. Und Interessenten können schnell zu Kunden werden. 

 

Blog & Podcast

Ergänzend dazu möchtest du für noch mehr Reichweite sorgen? Ein eigener Blog und Podcast hilft dir dabei. Deine Zielgruppe erfährt so noch schneller von deinem Angebot. 

 

Eine geeignete Online-Kurs Software

Mit dem Einrichten deines eigenen Mitgliederbereich sorgst du dafür, dass dein Wissen nur die Mitglieder erreicht die es erreichen soll. Natürlich schließt sich YouTube oder Vimeo deshalb nicht aus. Dort kannst du einen kleinen Bestandteil deines Kurses frei zugänglich anbieten. Und dann ab einem bestimmten Zeitpunkt deines Kurses die Community auf deinen Mitgliederbereich lotsen. Zum Einen sammelst du so automatisch E-Mailadressen. Zum Anderen kannst du nun den Kurs gegen Gebühr anbieten. Du kannst die Videos aus YouTube oder Vimeo direkt in die Plattform einbinden oder lädst deine Videos direkt in die Online Kurs Software hoch. 

 

Kursplattform aus Deutschland oder den USA

Es gibt eine Vielzahl an Anbietern. Natürlich auch aus Amerika. Was der Vorteil in der Verwendung eines deutschen Anbieters ist? Ganz klar die Datensicherheit. Ein in Deutschland ansässiger Anbieter ist oftmals zu 100% DSGVO-Konform und zugleich ist auch der Kundensupport deutschsprachig. Und die Rahmenbedingungen der Software sind auf den deutschen Markt ausgerichtet. Das Verbinden von Zahlungsanbietern funktioniert reibungslos und entspricht hiesiger Gesetzeslage.  

 

 

Online Kurse anbieten – Selbst gebastelt oder All in ONE Anbieter 

Es gibt einige Möglichkeiten wie du zu deiner eigenen Online Kurs Plattform kommen kannst. Auch hier ist es wichtig, dass du dir darüber im Voraus Gedanken machst. So sparst du dir kostbare Zeit, deine Nerven und etwaige Enttäuschungen.

 

Die Bastler – oder das Hornbach Prinzip 

Dir steht es natürlich frei, dich selbst zu versuchen. Dazu gibt es jede Menge Tools, Zusatzsoftware und Plugins. So kannst du dir nach Baukasten Prinzip alles selbst zusammenstellen. Die vermeintlich günstigen Kosten stehen aber in keinem Verhältnis zudem, was du noch an Zeit investieren musst um die einzelnen Komponenten funktionsfähig zusammenzuführen. Vergiss dabei nicht, dass du auch für die Pflege wie Updates und Backups, selbst verantwortlich bist. Wenn du ein Bastler bist und über genug technisches Know-how verfügst, ist das sicherlich ein spannendes Projekt. Meiner Meinung nach, solltest du deine kostbare Zeit lieber mit deinen Kernkompetenzen ausfüllen – dem coachen, begeistern und motivieren. Lass dich also nicht ablenken und schone vor allem deine Nerven.

 

Die Schnäppchenjäger   

Deshalb kommen wir nun zu der nächsten Alternative. Du musst dir nicht alles komplett selbst zusammenbauen sondern kannst von diversen Anbietern Teillösungen auswählen und miteinander verknüpfen. Du benötigst wie oben schon beschrieben also eine Kursplattform mit deinem eigenen Mitgliederbereich. Ein Zahlungsanbieter, ein Tool für E-Mails Newsletter, Tools für Online Marketing usw. sind unverzichtbare Bestandteile. Doch auch hier investierst du viel Zeit in die Auswahl der benötigten Komponenten für deine Kursplattform. Und der vermeintliche Kostenvorteil wird wieder zum Nachteil. Wichtigster Gedanke ist, ob sich auch wirklich alle Beteiligten reibungslos miteinander verbinden lassen. Gerade bei der Verbindung von Softwarelösungen aus dem amerikanischen und dem deutschen Raum ist das ein entscheidender Faktor. Bei den Zahlungsanbietern musst du daran unbedingt denken, nicht dass das böse Erwachen erst bei den Kursverkäufen kommt. Schnell kommen so unterschiedliche Ansprechpartner zusammen. Hast du also mal Probleme musst du dich an eine Vielzahl von Ansprechpartnern wenden. 

 

Die Cleveren 

Wenn du dich aber für einen Anbieter entscheidet, der all diese Funktionalitäten in einer Software vereint. Dann steht dir mit unserer Software apprex ein zuverlässiger Partner zur Seite. Wir übernehmen für dich das Hosten deiner Kurse oder auch auf Wunsch die Zahlungsabwicklung. Du musst also nicht mehrere Tools nutzen, sondern hast einen Anbieter und einen Ansprechpartner für ALLES. Natürlich steht es dir dennoch offen, ob du mit einem Zahlungsanbieter wie Digistore24 zusammenarbeiten möchtest.

Deine All in ONE Plattform 

Mit einem modernen Design für deine Onlinekurs Plattform musst du keine Programmierkenntnisse besitzen. Oder teuer in einen Webdesigner investieren. Erstelle dir im Handumdrehen professionelle Landingpages, die in deine Webseite integriert werden können. Oder nutze die Gelegenheit und baue dir deine eigene Webseite. Hier kannst du aus verschiedenen Vorlagen auswählen und gleich wieder Zeit und Nerven sparen. 

Mit unseren Online Marketing Funktionen wie z.B. ein E-Mail Newsletter System kannst du deinen Kurs erfolgreich vermarkten und verkaufen. 

Wir bieten dir alles was du brauchst. 

Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt. Du musst dich nicht um die technische Wartung oder Pflege kümmern. Wir übernehmen die Updates, Backpus usw. für dich. Die Kursplattform apprex ist deine All in ONE Software aus dem deutschsprachigen Raum. Wir sind 100% DSGVO Konform. Und auf den deutschen Markt ausgerichtet. Wir sind dein Ansprechpartner und zwar nur wir. Du brauchst niemand anderen sonst.

 

Deine nächsten Schritte 

 

Deine Zeit ist kostbar. Dein Expertenwissen auch. Also keine Zeit für Experimente! Profitiere von deiner All in ONE Lösung und baue auf die richtige Plattform. Mit apprex steht dir dabei ein starker Partner an der Seite. Der dich bei der erfolgreichen Vermarktung und dem Verkauf deiner Online Kurse optimal unterstützt. Überzeuge dich selbst in dem du dich hier anmeldest und apprex 30 Tage kostenlos ausprobieren kannst. 

Falls du nun nach der Wahl der richtigen Kursplattform noch wissen möchtest, wie du deine Onlinekurse erfolgreiche vermarkten und verkaufen kannst? Dann habe ich in den folgenden Artikeln mein Wissen rund um das Erstellen und das erfolgreiche Verkaufen zusammengestellt Mit diesen Tipps gelingt es dir deine Online-Kurse erfolgreich zu vermarkten und zu verkaufen

Wenn Du jetzt noch wissen möchtest, wie Du mit diesen Tipps gute Videos aufnimmst und deinen ersten Videokurs erstellen kannst. Dann abonniere unseren YouTube Kanal  und hol’ Dir zusätzlich unseren kostenlosen apprex Business Newsletter.

Herzliche Grüße, Andreas Pabst

Gründer von apprex

Jetzt testen

Du kannst die volle Funktionsvielfalt von apprex für 30 Tage kostenfrei testen.

Folge uns für mehr Business Tipps
;

5 Tipps für eigene Onlinekurse - Checkliste

Hol Dir unsere fünf Tipps für einen erfolgreichen Onlinekurs und wie Du am besten mit der Produktion beginnst

Du willst noch mehr?

Abonniere unseren kostenfreien, regelmäßigen Newsletter rund um die Themen eigene Onlinekurse, Podcast Erstellung, Onlinebusiness und vieles mehr – und das ganze komplett kostenfrei. Für immer!








    Weitere Business Tipps im Blog

    Wir schreiben in regelmäßigen Abständen über Business Themen die Dich wirklich weiterbringen. Zudem findest Du auf unserem YouTube Kanal in festen Abständen die besten Tipps für Dein Online Business
    Geschrieben von Andreas Pabst

    Geschrieben von Andreas Pabst

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    🚀 Kostenloser Test 🚀: Bist Du bereit für deinen eigenen Onlinekurs?

    Du willst es Doch auch

    Wir unterstützen Dich! Ob bei Onlinekursen, deinem Mitgliederbereich oder Podcasterstellung. Abonniere unseren apprex Business Blog. Kein Spam. Versprochen. 

    Trag dich für regelmäßige Emails ein und freu dich endlich wieder über Post!


    You have Successfully Subscribed!